Maiglöckchen
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!
Tafel 129. Convallaria maialis L. (Maiglöckchen) A Blühende Pflaaze; 1 Blüte im weiblichen Zustande; 2 Blütenlängsschnitt (Blüte im männlichen Zustande) 3 Staubblätter; 4 Stempel; 5 Narbe; 6 Querschnitt durch den Fruchtknoten; 7 Frucht; 8 desgl. im Querschnitte; 9 Same; 10 desgl. im Längsschnitt, um den kleinen im Eiweiss gebetteten Keimling zu zeigen. 1 bis 6, 9 und 10 vergrössert.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar