Gelber Erdrauch aus Sturms Flora von Deutschland, Band 6: Mohnartige – Tafel 45
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Gelber Erdrauch, Fumaria lutea

Gelber Erdrauch, Fumaria lutea
Tafel 45:
a) Zweig, verkl.;
b) Blättchen in nat. Gr.;
c) Blüte in nat. Gr.;
d) Kelchblatt, vergr.;
e) Deckblatt, vergr.;
f – h) die Kronblätter, vergr.;
i) Staubgefäss, vergr.;
k) Fruchtknoten, vergr.;
l) Früchte in nat. Gr.;
m) Samen in nat. Gr. und vergr.
8 bis 30 cm hoch. Blattstiele oben flach. Blumen citronengelb. Samen etwas glänzend, ihr Anhängsel gezähnt und abstehend. 4 bis Herbst.
Alte Gartenblume aus Südeuropa; an Mauern und auf steinigem Oedland eingebürgert; zerstreut in Süd- und Mitteldeutschland, im Norden selten.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde.

Kommentar schreiben

Kommentar